Zum Ende des letzten Jahres hatten wir Besuch von Luisa und Johannes von bunterbeton, einem Projekt der Urbanisten aus Dortmund. Auf der Reise durch den deutschsprachigen Raum treffen sie Menschen aus verschiedenen Initiativen – der gemeinsame Nenner: kulturelle Stadtentwicklung. Die Gespräche werden als Podcast veröffentlicht und mit der Zeit entsteht ein Netzwerk der Initiativen. Das Projekt hat letztes Jahr Fahrt aufgenommen und es sind jetzt schon mehrere Folgen online; gleichzeitig gewinnt die Karte auf der Webseite ständig neue Einträge dazu. Das ist allerdings noch lange nicht das Ende der Fahnenstange, schaut am besten selbst bei www.bunterbeton.org rein und bleibt auf dem Laufenden.

Nach einer Tour durch die B-Side, am Hafen entlang und durch das Hansaviertel haben wir uns zusammengesetzt und eine Folge für den bunterbeton-Podcast aufgenommen. Dabei ging es um die B-Side – einerseits den Ort, andererseits das Kollektiv – und die Geschichte bis dato (in a nutshell), Mitmachen, Zusammenarbeit und Motivation, das B-Side Festival und noch ein paar weitere Themen – unterm Strich: gemeinnützige Stadtentwicklung durch Kultur. Wir haben uns damals schon sehr über die Anfrage, den Besuch und den engagierten Austausch gefreut und waren seitdem sehr gespannt auf Ergebnis. Die Folge ist inzwischen veröffentlicht und zum Beispiel auf Spotify zu finden:

Wir freuen uns natürlich über Feedback.

Bei dieser Gelegenheit möchten wir uns nochmal ganz herzlich bei den lieben Leuten von bunterbeton bedanken, nicht zuletzt für die wunderbaren Bilder! Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen in hoffentlich naher Zukunft und bis dahin wünschen wir euch alles Gute auf dem Weg zu und im Gespräch mit weiteren spannenden Initiativen und Stadtentwickler:innen.

Luisa Gehnen
Luisa Gehnen
Luisa Gehnen
Luisa Gehnen
Luisa Gehnen
Luisa Gehnen
Luisa Gehnen
Luisa Gehnen
Luisa Gehnen
Luisa Gehnen
Luisa Gehnen