Mitmachen!

Du hast Bock, mitzumachen? Super, das B-Side-Kollektiv kann immer Verstärkung gebrauchen!

Die beste Gelegenheit, um ins Projekt hinein zu schnuppern und die Truppe kennenzulernen ist das wöchentlich stattfindende Plenum (immer mittwochs um 18 Uhr). Da geht es um die allgemeinen Themen, die alle betreffen. Großen Entscheidungen werden meist im ersten Plenum des Monats gefällt.

Die B-Side war von Anfang an ein Bottom-Up-Projekt und auch ihr zukünftiges Trägerschaftsmodell ist voll auf Partizipation ausgelegt. Alle, die sich derzeit im Projekt engagieren, sind zu irgendeinem Zeitpunkt zur Tür hereinspaziert, um zu fragen: „Was kann ich tun?“. Die Gegenfrage lautet in der Regel: „Was kannst du und worauf hast du Bock?“

Es braucht kein Fachwissen, um mitzumachen. Was wir machen ist für die meisten Neuland und ein Großteil dessen, was wir tun, haben wir uns als Kollektiv innerhalb der letzten Jahre autodidaktisch in vielen Workshops und Diskussionen erarbeitet. Ein Großteil der Kommunikation läuft über die Online-Tools slack und Confluence, sodass man in den Projektbereichen aktiv werden und informiert bleiben kann, für die man sich interessiert.

Die Projektentwicklung hat in den letzten Jahren immer mehr an Komplexität zugenommen, weshalb wir eine Art Buddy-System für die Leute eingeführt haben, die Interesse (aber vor allem Zeit!) mitbringen, daran mitzuwirken. Know-How können wir immer gut gebrauchen.

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, sich in den projektinternen AGs zu engagieren. Jeder Projektbaustein, wie z.B. der Kulturbetrieb (Veranstaltungs- und Begegnungsräume), die offenen Werkstätten, das Co-Working für Sozialunternehmen oder die Küche, wird von einer AG betreut, die das Profil, Raumprogramm, die Businesspläne und die Programmatik dafür entwickelt. Die Gruppen treffen sich meistens montags und freuen sich über Zulauf.

Auch das B-Side-Festival wird von einer offenen AG geplant und organisiert. Die Treffen finden in der Regel an jedem zweiten Montag statt und bieten auch einen niedrigschwelligen Einstieg ins Hausprojekt.

Komm vorbei!