Unterstützung

Die B-Side ist ein solidarisches Projekt. Wir setzen uns ein für kulturelle Freiräume und nachhaltig bezahlbare Arbeitsräume für Kreative im Herzen des Münsteraner Hafens, für ein „Gewächshaus der Ideen“. Besonders in solchen Quartieren, die durch ihre steigende Attraktivität einem rasanten Gentrifizierungsprozess unterliegen, müssen Räume erhalten und geschaffen werden, welche Gemeinnützigkeit statt privater Interessen zu ihrem Leitthema machen. Damit die Heterogenität der Stadtgesellschaft, inklusive ihrer kreativen Pioniere und Gestalter und somit das Lebenswerte im Viertel nicht verdrängt wird, diese Viertel schlussendlich zum Leiden Aller veröden und Städte sich spalten.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten unser Projekt und unsere ehrenamtliche Arbeit zu unterstützen:

Ich habe Zeit für Engagement!

Hervorragend! Schreibe uns am besten eine kurze mail, erzähl ein wenig über dich und wie du denkst, dich bei der B-Side einzubringen. Dann können wir dich zu unserem regelmäßig stattfindendem Plenum einladen.
Und falls du noch keine Vorstellung hast, wie du dich einbringen kannst: schreib uns trotzdem — gemeinsam finden wir bestimmt eine Möglichkeit, wie du dich aktiv beteiligen kannst.
Zu einem späteren Zeitpunkt freuen wir uns auch über Helfer*innen bei dem Teil der Umbaumaßnahmen, welche wir in Eigenleistung erbringen wollen.

Ich möchte die B-Side finanziell unterstützen!

Auch hervorragend! Die anstehenden Um- und Ausbaumaßnahmen, der Erwerb und die laufenden Kosten im späteren Betrieb werden durch die künftigen Mieteinnahmen refinanziert. Aber natürlich brauchen wir zu Anfang Kapital, um die B-Side möglich zu machen. Wie genau das Trägerschaftskonzept und die Finanzierung der B-Side funktioniert, kannst du hier nachlesen. Die Basis unserer Finanzen bilden dabei Direktkredite. Die Konditionen eines solchen Kredites, Info-Termine in verschiedenen Lokalitäten in Münster und weitere Infos werden hier ausführlich dargestellt.
Zu einem späteren Zeitpunkt wird es möglich sein, die Arbeit unseres gemeinnützigen Kulturvereins durch Geld- und Sachspenden zu unterstützen. Die Hilfe über eine Fördermitgliedschaft ist ebenfalls angedacht.

Ich habe leider weder Zeit noch Geld…

Das ist schade, aber noch kein Weltuntergang. Du kannst uns unterstützen, indem du in deinem Bekanntenkreis von unserem Projekt erzählst. Egal ob persönlich oder über facebook oder sonstwie: shäring is cäring.

Ich will selber später Nutzer*in / Mieter*in werden!

Das freut uns! Die B-Side als selbstverwaltetes Projekt braucht eine aktive und engagierte Mieterschaft, für ein Miteinander statt einem Nebeneinander. Wir planen Gemeinschaftsbüros und -ateliers für Kreative, Künstler*innen und soziale/gemeinwohlorientierte Nutzungen und Organisationen. Im Social Impact Lab werden Sozialunternehmer*innen ihre Ideen ausbrüten können. In Gruppenräumen werden nicht nur Initiativen einen Ort zum diskutieren und Pläne schmieden finden. Die offenen Werkstätten bieten dem Viertel eine gemeinschaftliche Werkstatt, aber auch Profis sollen hier einen Raum zum Arbeiten finden.

Räume versprechen können wir zur Zeit nicht,  Falls du Interesse hast, aktiv an der Zukunft des Hauses mitzuarbeiten, schreibe uns einfach eine kurze mail.


Wenn du der Meinung bist, dass die B-Side eine Zukunft haben sollte, bist du nicht alleine. Zum Anlass unserer Ausstellung „Let it B-Side“ im Februar 2016 haben wir verschiedene Münsteraner*innen gefragt, warum die B-Side ihrer Meinung nach erhalten bleiben sollte. Die Antworten dazu findest du hier:

Unterstützer*innen

Diesen Beitrag empfehlen: